db

AVISTA – Berufliche Rehabilitation, Integration und Coaching

Einleitung

AVISTA – Berufliche Rehabilitation, Integration und Coaching ist ein Angebot für Menschen mit psychischen, psychosomatischen und verschiedenen körperlichen Erkrankungen, die wieder einen Zugang zum Arbeitsmarkt finden möchten. Arbeitgeber, Angehörige und weitere Bezugspersonen von Menschen mit dem Wunsch nach beruflicher Perspektive werden beraten.

Bei dem Bestreben, sich durch Betätigung und Arbeit zu verwirklichen und zum Nutzen des Gemeinwohls zu engagieren, kann eine psychische Erkrankung ein großes Handicap sein. Häufig resultiert aus der Erkrankung eine eingeschränkte Arbeitsfähigkeit, die auch zum Verlust des Arbeitsplatzes führen kann. Ohne entsprechende Vorbereitung besteht ein erhöhtes Risiko, an den Bedingungen des Arbeitslebens erneut zu erkranken.

AVISTA bietet in einer fundierten Maßnahme seit 1992 Unterstützung bei der Neugestaltung des Lebensbereiches Arbeit.

Unser Angebot

Die Rehabilitationsmaßnahme dauert acht oder zwölf Monate. Sie beinhaltet Seminare im eigenen Hause, Betriebspraktika und eine Einzelbegleitung durch den individuellen Prozess der Orientierung.

  • Die Seminare
    beinhalten Themen wie Bewerbung, Berufsfindung, Förderung der sozialen Kompetenzen, Arbeitsrecht und Gruppenprozesse. Die Stärkung des Selbstbewusstseins ist wesentlicher Bestandteil des Trainings.
  • Die Betriebspraktika
    finden auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt statt und dienen der Erprobung in den gewünschten Berufsfeldern
  • Die Einzelbegleitung
    widmet sich unter anderem der Auseinandersetzung mit der eigenen Erkrankung und deren Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Stärken und Qualifikationen werden herausgearbeitet

Die Ziele

Ziel der Maßnahme ist der Erhalt, die Verbesserung oder die Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit der Teilnehmenden. Die Entwicklung einer angemessenen und realistischen Berufsperspektive, je nach Fähigkeiten, Interessen, Potentialen, Qualifikationen und Grenzen. Und schließlich die (Re-)Integration in das Arbeitsleben.

Die Kosten

Die Maßnahmekosten werden vom zuständigen Rehabilitationsträger übernommen. Dies können sein das Arbeitsamt, die Deutsche Rentenversicherung Nord (ehemals LVA), die Deutsche Rentenversicherung Bund (ehamals BFA) oder sonstige Kostenträger der beruflichen Rehabilitation.

Den Teilnehmenden wird in der Regel Übergangsgeld vom Kostenträger bewilligt.

Das Team

Unser Team besteht aus Fachkräften der Sozialpädagogik und Psychologie, Fachkräften für Rehabilitation sowie Verwaltung,.

 

Weitere Informationen

Jeweils am 1. Freitag eines Monats findet um 9.30 Uhr eine allgemeine Informationsveranstaltung über die Maßnahme in den Räumen von AVISTA statt.

Interessierte können die Veranstaltung ohne vorherige Anmeldung kostenfrei besuchen.

Einen Artikel aus dem BRÜCKE-Magazin über das aktuelle Angebot von AVISTA finden Sie hier.

 

Kontakt

DIE BRÜCKE
AVISTA – Berufliche Rehabilitation, Integration und Coaching

Mühlenbrücke 8
23552 Lübeck

Ab 15.12.2016 neue Adresse:

Moislinger Allee 9
23558 Lübeck

Telefon: 0451/ 88971-0
Telefax: 0451/ 88971-29

E-Mail: avista@diebruecke-luebeck.de

Leitung: Sabine Schmidt-Glasneck
Bereichsleitung: Dr. Dietmar Steege

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr

Jeweils am 1. Freitag eines Monats findet um 9.30 Uhr eine allgemeine Informationsveranstaltung über die Maßnahme in den Räumen von AVISTA statt. Interessierte können die Veranstaltung ohne vorherige Anmeldung kostenfrei besuchen.

Standort-Info

Anfahrt s. Kartenausschnitt von openstreetmap.org

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Stadtverkehr Lübeck) erreichen Sie AVISTA über die Haltestelle „Stadthalle“. Verbindungsinformationen erhalten Sie unter www.scout-sh.de.