db

Reha-Assessment

Einleitung

Die BRÜCKE gGmbH bietet seit 1991 differenzierte berufliche und medizinische Rehabilitationsmaßnahmen an.
Das Reha-Assessment ist eine 6-wöchige Maßnahme zur Ermittlung des Rehabilitationspotenzials und der beruflichen Integrationsfähigkeit psychisch beeinträchtigter Menschen.

Die Ziele

rehaDas Angebot richtet sich an Menschen, die aufgrund einer psychischen, neurologischen oder psychosomatischen Erkrankung in ihrer Erwerbsfähigkeit eingeschränkt sind. Das Reha-Assessment hat zum Ziel, den individuellen Rehabilitationsbedarf der Teilnehmenden sowie das nötige Rehabilitationspotenzial zu ermitteln.

Aufgabe und Ziel ist die Beurteilung der beruflichen Integrationsfähigkeit der Rehabilitanden. Mit Abschluss der Maßnahme werden unter Berücksichtigung von Eignung, Neigung und bisheriger Tätigkeit der Teilnehmenden weiterführende Rehabilitationsmaßnahmen empfohlen oder Alternativen zur beruflichen Rehabilitation aufgezeigt.

Unser Angebot

Arbeitsdiagnostik 4x4h/ Woche

  • Belastungserprobung durch Ergotherapie
  • Erstellen eines Fähigkeitenprofils/ Ressourcenorientiertes Profiling
  • Feststellung des kognitiven/ handwerklichen Leistungsbildes
  • Ermittlung arbeitsmarktrelevanter Fähigkeiten
    (Schlüsselqualifikationen, persönliche, soziale und fachliche Kompetenzen)

Bildungstag 1x4h/ Woche

  • Rehabilitationsziele und Förderschwerpunkte werden individuell weiter entwickelt
  • Entwicklung einer realistischen Selbsteinschätzung
  • Umwelt- und lebensfeldbezogene Diagnostik
  • Einzel- und Gruppengespräche zur Auswertung und Reflexion

Sozialmedizinische Stellungnahme

Testpsychologische Leistungsdiagnostik

Die diagnostischen Verfahren werden von ärztlichem, psychologischem, arbeitstherapeutischem und sozialpädagogischem Personal der BRÜCKE entsprechend der aktuellen Standards durchgeführt.

Angebotsrahmen

Das Reha-Assessment ist ein 4 – 8 wöchiges ambulantes Maßnahmeangebot mit einem wöchentlichen Umfang von 20 Stunden.

Die Anmeldung erfolgt über die Einrichtung AVISTA (berufliche Rehabilitation, Integration und Coaching), Ansprechpartnerin Frau Karen Meyer.

Die Kosten

Die Zuweisung erfolgt über die Deutsche Rentenversicherung oder sonstige Kostenträger der beruflichen Rehabilitation. Die Maßnahmekosten werden vom zuständigen Rehabilitationsträger übernommen. Zuständig können sein:

  • Deutsche Rentenversicherung Nord
  • Deutsche Rentenversicherung Bund
  • Deutsche Rentenversicherung Knappschaft Bahn See
  • Sonstige Kostenträger der beruflichen Rehabilitation

Kontakt

DIE BRÜCKE
Reha-Assessment

Mühlenbrücke 8
23552 Lübeck

Ab 15.12.2016 neue Adresse:

Moislinger Allee 9
23558 Lübeck

Telefon: 0451/ 88971-0
Telefax: 0451/ 88971-29

E-Mail: reha-assessment@diebruecke-luebeck.de

Leitung: Sabine Schmidt-Glasneck
Bereichsleitung: Dr. Dietmar Steege

Standort-Info

Anfahrt: s. Kartenausschnitt von openstreetmap.org

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Stadtverkehr Lübeck) erreichen Sie das Reha-Assessment über die Haltestelle „Stadthalle“. Verbindungsinformationen erhalten Sie unter  www.scout-sh.de.