db

Allgemeine Informationen

BRÜCKE-AZUBIs schneiden im „Landeswettbewerb Hauswirtschaft“ sehr gut ab

Gratulation! Die beiden BRÜCKE-Azubis im Lehrberuf „Hauswirtschaft“, Vanessa Sack und Milena Bünning, haben am Samstag, dem 08.10.216, in Neumünster an den Landesmeisterschaften des „Landesverbandes hauswirtschaftlicher Berufe MdH Schleswig-Holstein und Hamburg e.V.“ teilgenommen und sehr gute Plätze erreicht. Motto des Wettbewerbs war: „Mehrgenerationenhaus – Neue Wege für Haus- und Wohngemeinschaften“. Unter dem Thema „Herbstfest im Mehrgenerationenhaus“

Ein Treffpunkt für junge Erwachsene

Der „Querweganschluss“ – ein regelmäßiger Treffpunkt der BRÜCKE für junge Erwachsene – bietet immer donnerstags von 18 – 20 Uhr im Tageszentrum in der Engelsgrube Kontakt & Austausch, Spiel & Kurzweil sowie eine Anlaufstelle für Unterstützung & Freizeitaktivitäten. Auch Ausflüge oder gemeinsames Reisen und Essen kochen stehen auf dem Programm. Rund 30 Psychiatrie-Erfahrene und andere

„Mein FSJ hat mir viel gebracht!“ – Rückblick auf ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der BRÜCKE

Das FSJ ist ein Freiwilligendienst, bei dem junge Menschen in einer gemeinwohlorientierten Einrichtung mitarbeiten und dabei oft erste Erfahrungen im Berufsleben sammeln. Sie leisten in den Einrichtungen etwas, das gut für das Zusammenleben aller Menschen in der Gesellschaft ist. Das nennt man soziales Engagement. Für ihr Engagement erhalten die Freiwilligen kein Gehalt, sondern ein Taschengeld.

SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm zu Besuch bei der BRÜCKE

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm hat die Inklusions-Arbeitsgruppe der BRÜCKE besucht. Am 18. Juli nahm sie an einer Sitzung der Arbeitsgruppe im Tageszentrum der BRÜCKE in der Engelsgrube teil. Anlass gab der parlamentarische Abstimmungsprozess für das anstehende „Bundesteilhabegesetz“. Zum viel kritisierten Entwurf „Bundesteilhabegesetz“ der Bundesregierung hatte die Inklusions-AG im Juni eine gut besuchte Informations- und Diskussions-Veranstaltung

Es ist geschafft – Ausbildung abgeschlossen!

Es ist geschafft! Wieder haben zwei Auszubildende der BRÜCKE ihre Ausbildung zur „Kauffrau im Gesundheitswesen“ bzw. zum „Kaufmann im Gesundheitswesen“ erfolgreich abgeschlossen. Miriam Menke, frischgebackene „Kauffrau im Gesundheitswesen“ und Cagatay Kaya, ab sofort fertig ausgebildeter „Kaufmann im Gesundheitswesen“, freuen sich über ihre bestandene Prüfung. Drei Jahre hat es gedauert. Angefangen haben beide ihre Ausbildung im

NEUBEGINN – von Marina M.

Psychiatrie-Erfahrene, also Menschen, die bei der BRÜCKE durch vielfältige Angebote Hilfeleistungen bekommen, sowie deren Angehörige, nehmen in der tagtäglichen Arbeit unserer Einrichtungen den breitesten Raum ein. Sie spielen auch in der Kommunikation der BRÜCKE eine wesentliche Rolle, z.B. im BRÜCKE-Magazin, bei Veranstaltungen oder hier auf unserer Webseite. Besonders erfreulich ist es für Betroffene (aber auch

Menschen prägen Arbeitsbereiche

Gute Ideen gibt es viele – und manche werden erfolgreich umgesetzt, wenn Menschen mit Visionen und Zielstrebigkeit dahinter stehen. Im September 2006 – vor gut 8 Jahren – begann Jochen Bauer mit dem Aufbau der BRÜCKE-Digitaldruckerei im Rahmen des ADiNet (Arbeits- und Dienstleistungsnetzwerk). Die anfängliche Produktpalette aus Visitenkarten und Flyern umfasst heute alle Produkte einer

Der Sohn erkrankt – „Seitdem steht unser Leben auf dem Kopf“

Drogen und Psychosen hängen oft eng zusammen. Die BRÜC’KE unterhält für Hilfeleistungen in diesem Bereich der psychischen Erkrankungen die Angebote „Psychose und Sucht“. Hierzu gehören eine „Sozialpsychiatrische Wohn- und Betreuungseinrichtung“, eine Wohngruppe, die „Ambulante Betreuung“ und die Online-Beratung. In diesem Beitrag erzählt eine Mutter ihre Geschichte von ihrem betroffenen Sohn. Ihr Bericht ergänzt den Beitrag

„Ich war fleißig am abstürzen“ – Geschichte einer Krankheit

Drogen und Psychosen hängen oft eng zusammen. Die BRÜC’KE unterhält für Hilfeleistungen in diesem Bereich der psychischen Erkrankungen seit dem Jahr 2000 die Angebote „Psychose und Sucht“. Hierzu gehören eine „Sozialpsychiatrische Wohn- und Betreuungseinrichtung“, eine Wohngruppe, die „Ambulante Betreuung“ und die Online-Beratung. In diesem Beitrag erzählt ein Betroffener seine Geschichte. Sein Bericht wird im nächsten

Menschen bei der BRÜCKE – „DIE BRÜCKE, Koltze, Guten Tag“…

„DIE BRÜCKE, Koltze, Guten Tag“ … so hat sich die „gute Fee“ im Tageszentrum der BRÜCKE in der Engelsgrube viele Jahre bei den Anrufen in der Telefonzentrale gemeldet – jetzt ist Ingrid Koltze (fast) im Ruhestand. Im Januar 2014 hat sie ihr 20. Betriebsjubiläum gefeiert, denn am 1. Januar 1994 begann ihre Tätigkeit bei der


Seite 1 von 212