db

Die BRÜCKE: Psychiatrisch-Psychotherapeutische Praxis im Paracelsus-Gesundheitszentrum

Ganz am Anfang steht das Gespräch. Mit ihrer Psychiatrisch-Psychotherapeutischen Praxis bietet die Brücke im Paracelsus Gesundheitszentrum (PGZ) fachärztliche und therapeutische Leistungen zur Krisen- und Alltagsbewältigung. Spitzen sich Lebenssituationen zu und fachkompetente Hilfestellung ist erforderlich, warten Betroffene oft über Wochen bis Monate auf ein Erstgespräch bei einem Psychiater oder Psychotherapeuten.

„Bei uns beträgt die Wartezeit derzeit sechs Wochen“, sagt Ivo Zsiros, Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Leiter der Psychiatrisch-Psychotherapeutischen Praxis der Brücke im PGZ.„Überbrückend haben wir die Möglichkeit, Patienten an unsere Beratungsstelle in der Engelsgrube zu vermitteln“, zeigt er für Betroffene eine wichtige Übergangslösung auf.

„Die Brücke hat sich mit dieser Praxis bewusst für den Standort in Moisling entschieden“, erinnert sich Ivo Zsiros an den Praxisstart 2012. „Und wir wurden mit offenen Armen hier empfangen.“ Ärzte der Fachrichtungen Psychiatrie und Psychotherapie sowie Psychosomatische Medizin und Psychologische Psychotherapeuten gehören zum erfahrenen Team der Praxis, die ihre Räumlichkeiten im zweiten Obergeschoss des PGZ hat.

Im Paracelsus-Gesundheitszentrum in Moisling betreibt die BRÜCKE seit 2012 eine Psychiatrische-Psychotherapeutische Praxis

Im Paracelsus-Gesundheitszentrum in Moisling betreibt die BRÜCKE seit 2012 eine Psychiatrische-Psychotherapeutische Praxis

Die Leistungen umfassen die Diagnostik und Behandlung von psychischen Störungen bei Erwachsenen, ausgenommen Substitutionsbehandlung. In der psychiatrischen Sprechstunde geht es weitestgehend um Krisenintervention und die medikamentöse Behandlung der Patienten. Daneben steht die antragsgebundene Leistung der Psychotherapie, bei der der Patientenkontakt über einen meist längerfristigen Zeitraum besteht.

Den Psychotherapeuten stehen pro Sitzung 50 Minuten für ihre Klienten zur Verfügung. Mit der Verhaltenstherapie, der Tiefenpsychologischen Psychotherapie und der Psychoedukation kommen in der Praxis unterschiedliche Therapieformen zum Einsatz. „Die Patienten kommen entweder über private Weiterempfehlung, durch ihren Haus- oder Facharzt oder auch durch das Jobcenter zu uns“, erzählt Ivo Zsiros. Zu den Erkrankungen gehören häufig Depression und Angststörungen.

Innerhalb eines interdisziplinären Praxiskonzeptes entwickeln Ärzte und Therapeuten gemeinsam die optimale Behandlung und Begleitung des Patienten. „Mit dem Leistungsspektrum der Brücke im Rücken sind wir gut aufgestellt“, ist der Psychiater froh. Im Einzelfall besteht ein kurzer Draht zu allen Einrichtungen der Brücke, um die Betroffenen bestmöglich zu versorgen.

Reicht die medizinische Behandlung alleine nicht aus, gibt es weitergehende Angebote:„Das kann die Tagesklinik oder auch die Kinder- und Jugendpsychiatrische Institutsambulanz der Brücke sein.“ Intensivierte Behandlungsangebote, Sozialberatung, Freizeitgestaltung und Betreutes Wohnen, medizinische und berufliche Rehabilitation mit Integration und Coaching werden durch das Leistungsspektrum der Brücke abgedeckt.

Daneben werden individuelle und gruppentherapeutische Angebote mit Stressbewältigungstraining, soziales Kompetenztraining und metakognitives Training in die Behandlung integriert. „Für die Diagnostik und Behandlung ursächlicher oder auch begleitender körperlicher Erkrankungen arbeiten wir im Bedarfsfall und mit Zustimmung des Patienten eng mit den Fachärzten im Haus zusammen“, unterstreicht Ivo Zsiros die sehr gute Vernetzung unter den Kollegen im PGZ. Andersherum nimmt die Brücke gerne Patienten der anderen Fachärzte im Hause auf.

Auch Angehörige von psychisch Kranken oder Interessierte erhalten in der Praxis der Brücke Informationen und Auskünfte über Hilfs- und Vermittlungsangebote. Auf Betreuungsangebote anderer Träger und Institutionen in der Region wird ebenfalls verwiesen.

DIE BRÜCKE
Psychiatrisch-psychotherapeutische Praxis
im Paracelsus Gesundheitszentrum

Oberbüssauer Weg 6, 23560 Lübeck

Telefon: 0451 / 88 190 67-0, Telefax: 0451 / 88 190 67-19

E-Mail: ppp@diebruecke-luebeck.de

Leitung: Ivo Zsiros
Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie

 

Autorin: Monika Poppe-Albrecht für die LN-Beilage „Paracelsus Gesundheitszentrum in Moisling“, November 2014. Wir danken der Autorin für die Genehmigung zur Veröffentlichung.