db

Mehr Vielfalt – ein Potenzial für die Gesellschaft

Offizielle Lübecker Veranstaltung zum 3. Deutschen „Diversity-Tag“ am 9. Juni 2015 bei der BRÜCKE

 

„Mehr Vielfalt unter den Menschen“ – das ist in der heutigen Zeit nicht nur eine Herausforderung sondern vor allem auch eine Chance. Aktueller Fakt ist: Unsere Gesellschaft und die Wirtschaftswelt werden zunehmend vielfältiger – Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, in verschiedenen Lebenslagen, buntere Kundschaft und Belegschaft, verschiedenste Herausforderungen in den Betrieben. All dies erfordert eine entsprechende Einstellung und besondere Kompetenzen.

Am Dienstag, dem 9. Juni 2015, findet – nunmehr zum 3. Mal – der „Deutsche Diversity-Tag“ statt. In der offiziellen Lübecker Veranstaltung zu diesem Tag möchten DIE BRÜCKE und das „Forum für Migrantinnen und Migranten in der Hansestadt Lübeck“ Gelegenheit zur Information, zur Diskussion und zum Austausch geben. Die Veranstalter wollen die Thematik „Vielfalt“ von verschiedenen Perspektiven aus betrachten und deutlich machen, dass sie die Verschiedenheit von Menschen und Kulturen nicht als ein Hindernis oder Problem, sondern vielmehr als ein Potenzial für die Unternehmen und die Gesellschaft ansehen.

logo_charta-der-vielfalt-webauflösung

Zur Vorbereitung der Veranstaltung besuchten Inga Gottschalk (Vorstandsvorsitzende vom Forum für Migrantinnen und Migranten) zusammen mit ihrem Vorstandskollegen Spyridon Aslanidis (Bereich Wirtschaft und Arbeitsmarkt) die BRÜCKE. „Nach unseren guten Erfahrungen mit der Vorstandsinitiative „Wirtschaftstour“ führen wir diese im 2015 fort. Bewusst besuchen wir in diesem Sinne als ersten Betrieb die BRÜCKE, um unsere Wertschätzung der gemeinnützigen Tätigkeit dieses Unternehmens zu betonen“ so Inga Gottschalk und Spyridon Aslanidis, „und im Vorfeld der Zunahme von traumatisierten Flüchtlingen ist es uns besonders wichtig, die BRÜCKE zu besuchen“.

Inga Gottschalk und Spyridon Aslanidis (links) vom Forum für Migrantinnen und Migranten besuchten die BRÜCKE: Geschäftsführer Frank Nüsse (Geschäftsführer DIE BRÜCKE) und Oliver Schulz (Tageszentrum DIE BRÜCKE).

Inga Gottschalk und Spyridon Aslanidis (links) vom Forum für Migrantinnen und Migranten besuchten die BRÜCKE: Geschäftsführer Frank Nüsse (3. von links) und Oliver Schulz (Tageszentrum DIE BRÜCKE).

Wie Frank Nüsse, Geschäftsführer der BRÜCKE, erläuterte, betreut das gemeinnützige Unternehmen mit seinen etwa 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Menschen mit psychischen Erkrankungen und dadurch bedingten Hilfebedarf im Alltag. Es sind Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Dabei spielt der kulturelle Hintergrund bei der eigenen Wahrnehmung eine Rolle. Die gute sprachliche Verständigung ist hier von großer Wichtigkeit. Daher ist die sprachliche Kompetenz innerhalb der Belegschaft (etwa 10% der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben Migrationshintergrund) vom Vorteil für die operative Tätigkeit. „In vielen Ländern ist das Thema seelische Erkrankungen noch mehr tabuisiert als hier in Deutschland. Immer wieder höre ich von Menschen mit Migrationshintergrund, dass es in ihrer Umgebung verpönt ist, sogar mit den engsten Angehörigen und Freunden über solche Themen zu sprechen“, weiß Inga Gottschalk, “kulturelle, sprachliche und rechtliche Barrieren verhindern, dass Zugewanderte rechtzeitig Hilfe suchen und bekommen. Erkrankungen chronifizieren sich. Dadurch leiden die Betroffenen und ihre Familien.“

„Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und gemeinsame Werte festgestellt“, so Spyridon Aslanidis, „daher freuen wir uns sehr, den „Diversity Tag 2015“ in Lübeck gemeinsam mit der BRÜCKE durchzuführen“.

Offizielle Lübecker Veranstaltung zum Diversity-Tag 2015:

Dienstag, 09. Juni 2015, Beginn ab 16 Uhr

Tageszentrum der BRÜCKE, Engelsgrube 47, 23552 Lübeck

Vorgesehen sind nach einer Einführung in das Thema eine Podiumsrunde mit Vertretern von Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und die feierliche Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“ durch die BRÜCKE gGmbH. Im Anschluss an den offiziellen Teil lädt die BRÜCKE zu einem „Abendbrot der Vielfalt“ mit internationaler Musik ein.

Die Veranstalter freuen sich über viele Teilnehmer und bitten herzlich um Anmeldung bis zum 01. Juni 2015 unter Mail: sekretariat@diebruecke-luebeck.de

 

 

HINTERGRUND zum Diversity-Tag

Auf Initiative des Vereins Charta der Vielfalt starteten am 11. Juni 2013 rund 240 Unternehmen und Institutionen den 1. Deutschen Diversity-Tag. Sie zeigten mit über 360 Aktionen, wie Vielfalt dazu beiträgt, ihre Position zu stärken sowie wichtige aktuelle gesellschaftspolitische Fragen zu bewältigen. Der 2. Deutsche Diversity-Tag am 3. Juni 2014 brach alle Rekorde: Rund 600 Aktionen wurden von 330 Organisationen im gesamten Bundesgebiet veranstaltet. Auf der Impulsveranstaltung „Talente. Vielfalt. Deutschland. Arbeiten 2024“ in Berlin diskutierten 200 Vertreter/-innen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft über die Arbeitswelt von morgen und die große Rolle, die Diversity dabei spielt.

2015: Bundesweit beteiligen sich Unternehmen und Institutionen mit rund 1000 Aktionen am 3. Deutschen Diversity-Tag. Initiator des Aktionstags ist der Verein Charta der Vielfalt e. V. Weitere Informationen zum Verein Charta der Vielfalt e.V. sowie zum 3. Deutschen Diversity-Tag finden Sie unter: www.charta-der-vielfalt.de und www.deutscher-diversity-tag.de.

 

Pressekontakt:

DIE BRÜCKE gGmbH

Jens Hertwig

Telefon 0451-14008-24, Mail: j.hertwig@diebruecke-luebeck.de