db

Rotary Clubs: 10.000 € Spende für die BRÜCKE Lübeck

– Unterstützung der Kinder von Angehörigen mit psychischer Erkrankung –

 

Große Freude herrscht bei der BRÜCKE in Lübeck. Die „Fördergesellschaft der Rotary-Clubs in Lübeck e.V.“ hat – vertreten durch Dr. Ole Krönert – am 30.01.2014 eine Spende in Höhe von € 10.000 für das BRÜCKE-Projekt „PampilioPlus“ übergeben. Durch dieses Angebot werden minderjährige Kinder unterstützt und betreut, deren Familienangehörige von einer psychischen Krankheit betroffen sind. Die Spende wurde von BRÜCKE-Geschäftsführer Frank Nüsse und Einrichtungsleiterin Diana Kuchenbecker mit einem „großen Danke-Schön“ entgegen genommen. Der Vorstand des Rotary Clubs Lübeck hatte im vergangenen Jahr einstimmig beschlossen, für dieses Vorhaben den Betrag von 10.000 EUR im Jahr 2014 zu spenden.

„Wir freuen uns sehr, die Arbeit der BRÜCKE in Lübeck unterstützen zu können“, sagte Dr. Ole Krönert vom Rotary Club bei der Spendenübergabe. „Die gilt besonders, da es sich bei dem geförderten Vorhaben um ein Angebot für Kinder von psychisch erkrankten Angehörigen geht“. Oft werde verkannt, wie Kinder unter einer solchen Situation zu leiden hätten und die Hilfeangebote in diesem Bereich seien rar oder unzureichend. Kinder aus Familien, in denen es z.B. ein oder zwei psychisch kranke Elternteile gibt, müssen sich in einer sehr schwierigen Umwelt zurecht finden. Der psychisch erkrankte Elternteil ist oft nicht in der Lage, dem Kind bei ganz alltäglichen Dingen zu helfen, weil die Erkrankung dies – ganz oder phasenweise – nicht zuläßt.

„Wir bedanken uns und sind sehr glücklich, dass wir mit dieser großzügigen Spende unsere Angebote für Kinder weiter ausbauen können. Therapeutische und pädagogische Ziele stehen dabei im Vordergrund“, sagte Frank Nüsse. „Z.B. geht es um die altersgerechte Aufklärung über die psychische Erkrankung der Eltern oder um Freiraum zum Ausdruck von Gefühlen und Unsicherheiten, die im Zusammenhang mit einer psychischen Erkrankung entstehen. Auch die kindgerechte Förderung von Handlungskompetenz, Kreativität und Autonomie und der Freiraum für unbeschwertes Erleben helfen Kindern und Angehörigen in einer solchen Situation“. Ein Augenmerk lege das jetzt geförderte Vorhaben auch auf die Prävention, um zu verhindern, dass betroffene Kinder überhaupt erst auffällig werden.

Dr. Ole Krönert (links) von den Rotary Clubs Lübeck bei der Spendenübergabe an BRÜCKE-Geschäftsführer Frank Nüsse und Einrichtungsleiterin Diana Kuchenbecker

Dr. Ole Krönert (links) von den Rotary Clubs Lübeck bei der Spendenübergabe an BRÜCKE-Geschäftsführer Frank Nüsse und Einrichtungsleiterin Diana Kuchenbecker

Das Kinderprojekt Pampilio ist in die Praxis für Ergotherapie und Arbeitsdiagnostik der BRÜCKE (Mühlenbrücke 8) eingebettet. Die individuelle Förderung ist den Bedürfnissen der Kinder und der jeweiligen familiären Situation angepasst. In der Regel umfasst sie ein Jahr, die Angebote sind für die Familien kostenfrei. Mehr Informationen dazu in der BRÜCKE-Beratungsstelle, Engelsgrube 47, unter Telefon 0451-140080 oder auf der Webseite: www.diebruecke-luebeck.de.

31.01.2014

 

PRESSEKONTAKT:

Jens Hertwig, Telefon 0451-14008-24
j.hertwig@diebruecke-luebeck.de