db

Tagesstätte für Ältere

Einleitung

Im Vordergrund der Betreuung in der gerontopsychiatrischen Tagesstätte steht die Erhaltung oder Wiedergewinnung einer möglichst selbstständigen Lebensführung. Durch gemeinschaftliches Erleben in häuslicher Atmosphäre wird Vereinsamung und Kontaktarmut vorgebeugt. Hierbei wird die individuelle Biographie des alten Menschen besonders berücksichtigt.

Das Angebot

Das Angebot der Tagesstätte besteht aus einer Kombination sozialpädagogischer, beschäftigungs-, freizeittherapeutischer, pflegerischer und hauswirtschaftlicher Maßnahmen. Sie bietet im Rahmen von 18 Ganztagsplätzen werktäglich in der Zeit von 9.30 bis 16.30 Uhr

  • Beratung
  • Tagesstrukturierung und Hilfen zur Gestaltung von Alltagsaktivitäten
  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Einzel- und Gruppenangebote, Freizeitangebote
  • Angehörigenarbeit

Der Betreuung liegt ein ganzheitlicher Ansatz zugrunde, mit dem die Besucher in ihrer körperlichen, geistig-seelischen, sozialen und kulturellen Dimension wahrgenommen und respektvoll begleitet werden. Umfassende Hilfeleistungen sollen die Betroffenen in ihrer alltagspraktischen und sozialen Kompetenz fördern und stärken sowie bei der Gestaltung des Tages- und Wochenablaufes aktiv unterstützen. Vor dem Hintergrund der Individualität der Betreuten und unter Einbezug ihrer Wünsche und Bedürfnisse sollen unter realistischer Einschätzung ihrer verbliebenen Kompetenzen und Entwicklungsmöglichkeiten, Fertigkeiten und Fähigkeiten erhalten bzw. entwickelt werden, um eine weitestgehende Stabilisierung im täglichen Leben zu erreichen.

Die Ziele

Das Angebot richtet sich an ältere psychisch erkrankte Menschen, in der Regel ab dem 60. Lebensjahr.
Ziele des Angebotes sind, den Betroffenen das Verbleiben in der eigenen Häuslichkeit zu ermöglichen oder auch die Vermeidung bzw. Verzögerung von Heimaufenthalten. In Verbindung mit z.B. ambulanten Betreuungsangeboten stellt es eine Alternative zur Heimunterbringung dar und kann zur Vermeidung bzw. Verzögerung von Klinikaufenthalten beitragen.

Das Team

Das Team umfasst Fachkräfte der psychiatrischen Pflege, der Ergotherapie, der Dipl.-Sozialpädagogik und Hauswirtschaft. Es wird unterstützt von ehrenamtlichen und Honorarkräften sowie Praktikanten.

Die Kosten

Die Betreuungskosten werden bei Vorliegen der Voraussetzungen von einem örtlichen Sozialhilfeträger im Rahmen der Eingliederungshilfe übernommen. In Ausnahmefällen sind die Betroffenen selbst finanzierungspflichtig. Die Kosten für den täglichen. Lebensunterhalt und die Fahrtkosten sind aus eigenem Einkommen zu finanzieren oder können beim Sozialhilfeträger beantragt werden.

Kontakt

DIE BRÜCKE
Gerontopsychiatrische Tagesstätte „Am Stadtpark“

Curtiusstraße 29
23568 Lübeck

Telefon 0451 /5027619
Telefax 0451 / 5026983

E-Mail: gerontopsych-ts@diebruecke-luebeck.de

Leitung: Christian Frerichs
Bereichsleitung: Hiltrud Kulwicki

Öffnungszeiten

Mo – Fr: 9.30 – 16.30 Uhr

Standort-Info

Anfahrt s. Kartenausschnitt von openstreetmap.org

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Stadtverkehr Lübeck) erreichen Sie die Tagesstätte für Ältere über die Haltestellen „Roeckstraße“, „Burgtorfriedhof“ sowie „Gustav-Adolf-Straße“.
Verbindungsinformationen erhalten Sie unter www.scout-sh.de.

Weitere Informationen

Einen Artikel zum Thema „Versorgung von Menschen mit gerontopsychiatrischen Einschränkungen“ aus der „sozial“, Ausgabe 1/2009, des PARITÄTISCHEN Schleswig-Holstein finden Sie hier.