db

Ausbildung bei der BRÜCKE

Ausbildung mit sozialem Engagement
DIE BRÜCKE bildet in vielen Bereichen aus

Seit Jahren bildet die BRÜCKE in Lübeck junge Menschen in Ausbildungsberufen oder durch studienbegleitende bzw. -abschließende Praktika aus. Zur ersten Gruppe gehören z.B. die „Hauswirtschafter/innen“ und „Kauffrauen/-männer im Gesundheitswesen“.  Doch auch im Bereich der praktischen Anteile an der Ausbildung z.B. von SozialarbeiterInnen und ErgotherapeutInnen ist die BRÜCKE aktiv.

 

Die Ausbildung im Sozialwesen- oder Gesundheitssektor ist für junge Menschen attraktiv. Ein besonderer Anreiz bei der BRÜCKE ist, dass sie in diesem gemeinnützigen Unternehmen nicht nur eine gute Ausbildung bekommen, sondern sich auch im besonderen Maße sozial engagieren können. Die BRÜCKE ist mehrfach für die Qualität ihrer Ausbildung ausgezeichnet worden.

 

Im Ausbildungsgang „Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen“ wird in verschiedenen Abteilungen der BRÜCKE alles über kaufmännische Vorgänge und Zusammenhänge im Gesundheitswesen erlernt. Auszubildende durchlaufen z.B. die Abteilungen Buchhaltung, Personal oder die Sekretariate der verschiedenen Einrichtungen des Unternehmens. Die Ausbildung qualifiziert für eine spätere Berufstätigkeit in einem Unternehmen oder einer Einrichtung des Gesundheitswesens.

 

Auszubildende im Bereich „Hauswirtschaft“ lernen alles über hauswirtschaftliche Abläufe und Tätigkeiten. Ihr hauptsächlicher Ausbildungsplatz ist eines der Wohnhäuser der BRÜCKE – und da ist Hauswirtschaft viel mehr als „Küche und Kochen“. Unter Anleitung einer Ausbilderin haben Auszubildende oft Kontakt zu psychisch erkrankten Menschen und unterstützen diese im Tagesablauf.

 

Die Ausbildung bei Sozialarbeitern verläuft anders. Denn nach dem Studium geht es für sie ein Jahr lang um die abschließende praktische Ausbildung bei der BRÜCKE. In Wohn- und Betreuungseinrichtungen, beim „Ambulant Betreuten Wohnen“ oder im Tageszentrum arbeiten heute SozialarbeiterInnen, die den Arbeitgeber BRÜCKE und das „Arbeitsfeld Psychiatrie“ zunächst über ihr Praktikum kennen gelernt haben. Neben diesem Anerkennungsjahr werden bei der BRÜCKE im Rahmen eines „Dualen Studiums Soziale Arbeit“ auch SozialarbeiterInnen über drei Jahre ausgebildet.

 

Angehende ErgotherapeutInnen müssen während ihrer schulischen Ausbildung vier Praktika von jeweils 10 bis 12 Wochen absolvieren. Auch bei der BRÜCKE tätige ErgotherapeutInnen haben ihren ersten Kontakt zur BRÜCKE zunächst über ein Praktikum bekommen.

 

Für Stefanie Bender, Personalleiterin der BRÜCKE, ist es selbstverständlich, dass ihr Unternehmen sich im Bereich der Ausbildung stark engagiert: „Wir haben mit jungen Menschen in der Ausbildung sehr gute Erfahrungen gemacht, egal, um welchen Beruf es sich dabei handelt. Das Interesse an einem Beruf im Gesundheitswesen ist groß und wenn soziales Engagement noch dazu kommt, dann sind das ideale Voraussetzungen für eine gute Ausbildung mit beruflichen Zukunftsperspektiven.“

 

Wer sich für eine Berufsausbildung oder ein studienergänzendes Praktikum interessiert findet mehr Informationen auf www.diebruecke-luebeck.de unter AKTUELLES sowie unter Stellenanzeigen.

Kontakt

DIE BRÜCKE
Personalabteilung
Schwartauer Allee 10
23554 Lübeck

Tel: 0451/ 14008-41
Fax: 0451/ 14008-40

E-Mail: personal@diebruecke-luebeck.de

Bewerbungen online https://www.diebruecke-luebeck.de/jobs/