db

Aktuelles

40 Jahre BRÜCKE e.V. und 33 Jahre DIE BRÜCKE gGmbH

DIE BRÜCKE feiert und stellt sich vor DIE BRÜCKE bietet den Bürgerinnen und Bürgern in der Hansestadt Lübeck seit vielen Jahren vielfältige Hilfen bei psychischer Erkrankung und daraus entstehenden Lebens- und Arbeitsproblemen. In der Woche von Montag, 16., bis Freitag, 20. September 2013, präsentiert sich DIE BRÜCKE in Lübeck mit ihren Einrichtungen, Angeboten und Hilfen

BRÜCKE-Magazin 2013

Das sind  die Themen der  Magazinausgabe 2013: Jubiläum „40 Jahre BRÜCKE“ INKLUSION großgeschrieben bei der BRÜCKE Kooperation mit der Hansestadt Dürfen Depressive lachen? – Ansichten einer Betreuten … und weitere Beiträge zu Arbeit und Engagement in der BRÜCKE. Sie erhalten das BRÜCKE-Magazin kostenlos in allen Einrichtungen der BRÜCKE oder hier als pdf-Datei zum Download. Hinweis! Zum Lesen

Inklusionsangebote für Betreute, Beschäftigte, Freunde und Förderer der BRÜCKE

Gelebte Mitmenschlichkeit hilft gesunden. Deshalb will DIE BRÜCKE Lebenskultur in Lübeck mit gestalten. Die angeführten Angebote der BRÜCKE bzw. ihrer Freunde und Förderer stehen deshalb allen Interessierten offen. Und das sind die aktuellen Aktivitäten: Dabei-Sein-Treff im Café des Aegidienhof-Vereins Sporttreff „Volleyball ist nicht alles…“ Hinweis: Für die Angaben zu Treffpunkten und Veranstaltungen übernimmt DIE BRÜCKE

Inklusion wird anerkannt

Inklusion Dabeisein

„Inklusion“ – dieser Begriff war vor einigen Jahren noch ungebräuchlich. Heutzutage wird er regelmäßig genutzt, wenn es um die gleichberechtigte Teilhabe behinderter Menschen geht. Dass aber – im lebenspraktischen Sinne – für die Betroffenen etwas dabei heraus kommt, dafür setzen sich zahlreiche Einrichtungen und Organisationen im Bereich des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes ein. Sie haben sich in

Landesrahmenvertrag in Leichter Sprache

Seit Ende 2012 gibt es einen neuen Landesrahmenvertrag für Menschen mit Behinderung in Schleswig-Holstein. Um den Betroffenen die Inhalte des Vertrages leichter zugänglich zu machen, hat der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband eine Übersetzung in Leichter Sprache verfasst. Hier finden Sie das Dokument zum Download.

Inklusiver Chor sucht Sangesfreudige

Jeden Dienstag um 18 Uhr kommen sangesfreudige Interessierte zusammen, in der Diele im Tageszentrum der BRÜCKE Engelsgrube 47 23552 Lübeck Kontakt und weitere Information: Hiltrud Kulwicki, Tel. 0451/14008-0

Freizeitsporttreff „Volleyball ist nicht alles…“

An unserer Inklusionssportgruppe können auch Personen von außen teilnehmen: Beschäftigte und Betreute der BRÜCKE sowie Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt kommen zu gemeinsamer Ertüchtigung zusammen. Für uns stehen der körperliche und seelische Ausgleich oben an. So sind Anfänger und Gelegenheitsspieler jederzeit willkommen. Mit Jogging, Gymnastik, Ballspielen wärmen wir uns auf. Das Volleyballspiel steht anschließend im

BRÜCKE gibt sich ein Führungsleitbild

In einer Unternehmung der Gemeinwirtschaft, die Dienstleistungen für Menschen mit psychosozialem Hilfebedarf anbietet, kommt dem Führungshandeln große Bedeutung zu. Ebenso wie das BRÜCKE-Leitbild wurde auch unser Führungsleitbild im Zuge eines intensiven Austauschs über alle Ebenen hinweg entwickelt, abgestimmt und schließlich im Januar 2013 veröffentlicht. Lesen Sie ausführlicher zu dem Thema hier.

BRÜCKE-Magazin 2012

Das sind  Themen des  BRÜCKE-Magazins (Ausgabe 2012): Inklusion mit Leben füllen – Projekte bei der BRÜCKE starten Teilhabe am Arbeitsleben: Fachtagung über Perspektiven für psychisch Erkrankte Suchtpräventionsarbeit in Kooperation mit der Geschwister-Prenski-Schule „Glücksbringer“ – Schornsteinfeger sammelten für DIE BRÜCKE 7-Türme-Triathlon: Tagesstätte Kerckringstraße war mit  dabei … und weitere Beiträge zu Arbeit und Engagement in der

Kompass für Lübecker Kinder- und Jugendangebote erschienen

Erstmalig ist der „Kinder- und Jugendkompass“ (KiJu-Kompass) für Lübeck erschienen. Er richtet sich an Kinder und Jugendliche in der Hansestadt, aber auch an deren Eltern, Familienangehörige, Bekannte und Freunde sowie die im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit tätigen Einrichtungen und Fachleute. Der Kompass umfasst Hilfsangebote für verschiedene Lebensbereiche, wie z.B. Familie, Schule oder zu schwierigen