db

Allgemeine Informationen

Freitag, 19.08.2016: Radeln gegen Depressionen – Machen Sie mit!

Mut-Tour 2016 macht Station in Lübeck  – Radeln Sie mit! Es geht wieder los: Am Freitag, dem 19. August, macht die bundesweite „Mut-Tour“ als Mitmach-Aktion unter dem Motto „Radeln gegen Depressionen“ ihre Station in Lübeck. Jeder kann mitradeln, Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Aktion beginnt um 13 Uhr mit Informationsständen und Trommelgruppe am Klingenberg, um

„Hören Sie Stimmen?“ – „Danke, sehr gut…“: Treffen des „Netzwerks Stimmenhören“ am 28. Juli 2016 in Lübeck

Zur schönsten Jahreszeit treffen sich die Gruppen Berlin, Hamburg und Lübeck des Netzwerkes Stimmenhören, um ihre Arbeit vorzustellen und Austausch mit Interessierten zu halten. Das Treffen findet statt am Donnerstag, 28. Juli 2016 von 14 – 16 Uhr in den Räumen der BRÜCKE, Engelsgrube 47. Willkommen sind Betroffene wie Interessierte zum Thema Stimmenhören. Um Anmeldung

SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm zu Besuch bei der BRÜCKE

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm hat die Inklusions-Arbeitsgruppe der BRÜCKE besucht. Am 18. Juli nahm sie an einer Sitzung der Arbeitsgruppe im Tageszentrum der BRÜCKE in der Engelsgrube teil. Anlass gab der parlamentarische Abstimmungsprozess für das anstehende „Bundesteilhabegesetz“. Zum viel kritisierten Entwurf „Bundesteilhabegesetz“ der Bundesregierung hatte die Inklusions-AG im Juni eine gut besuchte Informations- und Diskussions-Veranstaltung

Es ist geschafft – Ausbildung abgeschlossen!

Es ist geschafft! Wieder haben zwei Auszubildende der BRÜCKE ihre Ausbildung zur „Kauffrau im Gesundheitswesen“ bzw. zum „Kaufmann im Gesundheitswesen“ erfolgreich abgeschlossen. Miriam Menke, frischgebackene „Kauffrau im Gesundheitswesen“ und Cagatay Kaya, ab sofort fertig ausgebildeter „Kaufmann im Gesundheitswesen“, freuen sich über ihre bestandene Prüfung. Drei Jahre hat es gedauert. Angefangen haben beide ihre Ausbildung im

NEUBEGINN – von Marina M.

Psychiatrie-Erfahrene, also Menschen, die bei der BRÜCKE durch vielfältige Angebote Hilfeleistungen bekommen, sowie deren Angehörige, nehmen in der tagtäglichen Arbeit unserer Einrichtungen den breitesten Raum ein. Sie spielen auch in der Kommunikation der BRÜCKE eine wesentliche Rolle, z.B. im BRÜCKE-Magazin, bei Veranstaltungen oder hier auf unserer Webseite. Besonders erfreulich ist es für Betroffene (aber auch

„Hilfeatlas Gemeindepsychiatrie“ im Web – Angebote der BRÜCKE sind dabei

„Gemeindepsychiatrie sichtbar machen!“ – unter diesem Slogan hat der Dachverband Gemeindepsychiatrie (Sitz Köln) einen neuen „Hilfeatlas Gemeindepsychiatrie“ als Webangebot im Internet aufgelegt. Durch diesen überall zugänglichen Hilfeatlas können psychisch erkrankte Menschen, deren Angehörige, Ärzte, Berater und Therapeuten sowie andere Interessenten die Angebote der 214 Mitglieder des Dachverbandes gezielt auf geeignete und ortsnahe Hilfeangebote durchsuchen. Auch

Bundesteilhabegesetz – „Lübecker Resolution“ verabschiedet

Am Dienstag, 21. Juni 2016, fand eine gut besuchte Informations- und Diskussionsveranstaltung zum geplanten Bundesteilhabgesetz in der „Gemeinnützigen“ in Lübeck statt. Eine Resolution mit Kritik am vorliegenden Gesetzesentwurf und der Aufforderung zur Nachbesserung unterschrieben 76 TeilnehmerInnen der Veranstaltung. Es sollen weitere Unterschriften gesammelt und an politisch verantwortliche Stellen weitergegeben werden. Resolution zum geplanten Bundesteilhabegesetz aus

Viel Kritik am Entwurf zum „Bundesteilhabegesetz“ – eine BRÜCKE-Veranstaltung informiert

Information, Austausch und Diskussion zwischen Betroffenen, Angehörigen, Fachkräften und Politikern sind die Ziele einer Lübecker Veranstaltung zum bevorstehenden „Bundesteilhabegesetz“ der Bundesregierung. Die für alle Interessierte offene Veranstaltung findet am Dienstag, den 21. Juni von 16 bis 19 Uhr im Großen Saal der Gemeinnützigen (Königstraße 5) statt. Organisiert wird sie von der „Inklusions-Arbeitsgruppe“ (psychiatrie-erfahrene Nutzer von

Nähwerkstatt im „Broling-Quartier“ lädt ein

Im Viertel rund um den Brolingplatz in St. Lorenz Nord ist viel Bewegung. Die Bürgerinitiative Brolingplatz hat zum Ziel, die Lebensqualität im Viertel zu heben, sei es durch Förderung lebendiger Nachbarschaft oder Mitwirkung an der Stadtraumgestaltung. Unterstützung erhält sie durch Frau Frieda Stahmer, Quartiersmanagerin von der AWO. Die Tagesstätte Kerckringstraße der BRÜCKE sieht sich als

Bundesteilhabe-Gesetz eine Mogelpackung? – Die Stellungnahme des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes in leichter Sprache

Das Bundesteilhabe-Gesetz soll die Möglichkeiten für behinderte Menschen zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben verbessern – stimmt das, und wenn ja, wie geht das zu? Lesen Sie die Stellungnahme des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes zum Entwurf der Bundesregierung in leichter Sprache. Bundesteilhabegesetz in leichter Sprache Die Kreis-Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände und DIE BRÜCKE wollen bei einer Veranstaltung im Juni