db

Aufruf zur Teilnahme an der „Irren Ideenschmiede“

Liebe Betreute, liebe Beschäftigte der BRÜCKE,

das kennen Sie bestimmt: Viele Menschen haben keine klare Vorstellung davon, wie der Alltag mit psychischen Beeinträchtigungen ist. Und so begegnen sie denen, die darunter leiden, mit Unsicherheit und Vorbehalten. Das könnte ganz anders sein, wenn mehr Wissen und Einfühlung um besondere psychische Erlebensweisen verbreitet wären.

Was sind „besondere psychische Erlebensweisen“? Wie kann man „Unwissende“ auf unterhaltsame Weise damit vertraut machen?
Bei der „Ideenschmiede“ tauschen wir in entspannter Runde unsere persönlichen Erfahrungen mit psychischen Grenzsituationen aus. Wir fragen z.B. „Was macht Wahnerleben aus?“ Wie unterscheidet sich dies vom ‚alltäglichen Wahnsinn‘? Wie bereiten wir unsere Einsichten auf unterhaltsame Weise für andere Menschen auf?“

Expertinnen/ Experten aus Erfahrung und aus Profession im spannenden und auch  launigen Dialog:
Machen Sie mit, bereichern Sie sich und uns mit Ihren Erfahrungen und Ideen!
…jeweils am letzten Freitag im Monat (Einladung und Termine 2020 finden Sie hier)
…im Seminarraum „FoCuS“, Katharinenstraße 11, 3. OG (barrierefreier Zugang).