db

Transparente Unternehmensführung

Transparenz schafft Vertrauen – Einblicke in unsere Geschäftstätigkeit

Die BRÜCKE ist Mitglied im PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband. Die Beschäftigten unserer gemeinnützigen Unternehmung arbeiten zum Wohle der Allgemeinheit. Erwirtschaftete Überschüsse sind deshalb für die gemeinnützigen Zwecke einzusetzen, die in der Satzung der BRÜCKE gGmbH festgelegt sind. Es darf keine Begünstigung stattfinden, weder von Personen (etwa durch unübliche Vergütung oder Bezahlung) noch durch Ausgaben, die nicht den Zwecken der BRÜCKE Lübeck entsprechen.

Zu den untenstehenden Themenpunkten erfahren Sie, wofür die BRÜCKE sich einsetzt und welche Ziele wir verfolgen. Sie erhalten Einblicke in unsere Strukturen und zu Entscheidungstragenden. Und wir setzen Sie in Kenntnis, woher die Mittel für unsere Arbeit kommen und wie sie verwendet werden.

Mit dieser Veröffentlichung erfüllt die BRÜCKE Lübeck die Anforderungen des Corporate Governance Kodex‘ des PARITÄTISCHEN, Landesverband Schleswig-Holstein. Anhand dieses Leitfadens zur guten Unternehmensführung wollen wir den Bürgerinnen und Bürgern unser Wirken verständlicher machen und mehr Transparenz schaffen.

Gute Unternehmensführung bei der BRÜCKE – für weitere Informationen wählen Sie bitte aus:


Gesellschaftervertrag, Leitbild und Qualitätshandeln

Im Gesellschaftervertrag – der Satzung – der BRÜCKE ist in Paragraf 2 als Gegenstand der Gesellschaft festgelegt:

„(1) Zweck des Unternehmens ist die Förderung mildtätiger Zwecke, die Förderung des Wohlfahrtswesens sowie die Förderung der Volks- und Berufsbildung. Diese Zwecke werden insbesondere verwirklicht durch die Errichtung und den Betrieb von Tagesstätten, Patientenclubs, beschützenden Wohngruppen, Tageskliniken, Werkstätten für psychisch erkrankte oder behinderte Menschen und damit zusammenhängenden Einrichtungen in Lübeck und Umgebung.

(2) Die Gesellschaft wird mit anderen Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege sowie anderen in der Psychiatrie tätigen Organisationen und Einrichtungen zusammenarbeiten.“

Unser Leitbild
Für die BRÜCKE als Unternehmung der Gemeinwirtschaft stellt das Leitbild die Grundorientierung zur Ausrichtung unserer Arbeit dar, in fachlicher wie in wirtschaftlicher Hinsicht.

Wir entwickeln unser Leitbild gemäß der gesellschaftlichen Veränderungen und Erfordernisse weiter. Dies erfolgt in einem breit angelegten Austausch unter Beteiligung von Mitarbeitenden, Menschen mit Psychiatrieerfahrung und Vertretern der Gesellschafter.
Weitere Informationen zum aktuellen Leitbild der BRÜCKE finden Sie hier.

Unser Führungsleitbild
Dem Führungshandeln kommt bei der Erbringung von Betreuungs- und Behandlungsleistungen besonderer Stellenwert zu. Deshalb erarbeiteten wir – wie beim Leitbild – in einem breiten Austausch grundlegende Orientierungen für Vorgesetzte und Beschäftigte.
Weitere Informationen zum aktuellen Führungsleitbild der BRÜCKE finden Sie hier.

Qualitätshandeln – verlässliche Organisation des „Selbstverständlichen“
Eine hohe Qualität bei der Unterstützung von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen sollte selbstverständlich sein – möchte man meinen. Doch das „Ergebnis“ der Arbeit wird durch vielerlei Einflüsse gefährdet und erst im abgestimmten Zusammenspiel zahlreicher Verantwortlicher realisiert. Da die BRÜCKE psychisch beeinträchtigten Menschen Hilfen für nahezu alle Lebenslagen anbietet, müssen wir Erwartungen und Anforderungen aus vielerlei Richtungen erfüllen. Wie wir das erreichen und sichern, das erfahren Sie hier.

Diversität – Vielfalt der Lebensentwürfe
Die BRÜCKE ist Unterzeichnerin der „Charta der Vielfalt“: Diese Initiative unterstützt die Vielfalt der Menschen mit ihren Lebenshintergründen in Betrieben und Unternehmen.
Vielfalt oder Diversity umfasst insgesamt sechs Dimensionen, von denen eine den Bereich „Behinderung“ betrifft. So fördern wir Vielfalt auch mit unseren Hilfeangeboten, was schon mit unserem Leitbild vorgegeben wird.
Die Charta der Vielfalt im Wortlaut finden Sie hier.

Im Jahr 2015 unterzeichnete die BRÜCKE die Charta der Vielfalt.

Zurück zur Übersicht „Gute Unternehmensführung“


Gemeinnützigkeit

Die BRÜCKE gGmbH Lübeck dient ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten und gemeinnützigen Zwecken. Damit ist sie als Körperschaft, also rechtsfähige juristische Person, von der Körperschaftssteuer befreit.

Den – jeweils rückwirkenden – Bescheid des Finanzamtes Lübeck finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht „Gute Unternehmensführung“


Entscheidungstragende bei der BRÜCKE

Die wesentlichen Entscheidungstragenden der BRÜCKE sind (Name, Funktion, Mailkontakt):

  • Frank Nüsse, Geschäftsführer
  • Stefanie Bender, Personalleiterin
  • Kathrin Roßberg, Referentin Eingliederungshilfe

Telefonisch erreichbar sind sie über das Büro der Geschäftsleitung: 0451/ 14008-48.

Das Schaubild zeigt den Aufbau der BRÜCKE Lübeck nach Angebotsbereichen.

 

Zurück zur Übersicht „Gute Unternehmensführung“


Bericht über unsere Situation und Aktivität

Die BRÜCKE gGmbH bietet den Bürgerinnen und Bürgern der Hansestadt Lübeck vielfältige Hilfen bei psychischen Erkrankungen und daraus entstehenden Lebens- und Arbeitsproblemen. Mit ihren Unterstützungsangeboten und ihren Einrichtungen hat die BRÜCKE eine Versorgungsstruktur in Lübeck geschaffen, die seelisch belasteten und psychisch erkrankten Menschen dabei hilft, ihr Leben nach ihren Möglichkeiten eigenständig und selbstbestimmt zu führen.

Formen und Arten der Hilfe und Unterstützung für betroffene Menschen werden in der Gemeindepsychiatrie beständig weiterentwickelt . Die Erfahrungen der letzten Jahre bezeugen, dass die Unterstützung von Menschen in ihrem persönlichen Umfeld am wirksamsten ist. Das Recht auf gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft durch individuelle Förderung – da, wo ich lebe und arbeite – gründet auf der UN-Behindertenrechtskonvention.

Dem Download können Sie entnehmen, was die aktuelle Lage der Unternehmung ist und welche Unterstützungen durch Mitarbeitende der BRÜCKE erbracht werden.

Zurück zur Übersicht „Gute Unternehmensführung“


Personal

Bei der BRÜCKE sind Beschäftigte mit vielfältigem beruflichen Hintergrund tätig. Zu den Kernkompetenzen aus den Bereichen Sozialpädagogik, Krankenpflege und Ergotherapie kommen behandelnde Berufe (Medizin, Psychotherapie) hinzu. Fachanleitungskräfte aus unterschiedlichen gewerblichen Bereichen sind im Beschäftigungsbereich tätig. Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Hauswirtschaft und Gebäudemanagement schaffen versorgungstechnische und räumliche Grundlagen für das tägliche Wirken. Beschäftigte aus Verwaltungsfachberufen und mit Managementausbildungen sorgen für die wirtschaftlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen.

 

416 Mitarbeitende waren in der BRÜCKE Lübeck im Geschäftsjahr 2017 tätig; davon geringfügig Beschäftigte: 80 Personen.

4 bürgerschaftlich Engagierte sowie 13 Tätige im Bundesfreiwilligendienst/ Freiwilligen sozialen Jahr unterstützten die Arbeit der Teams vor Ort.

Zurück zur Übersicht „Gute Unternehmensführung“


Herkunft der Mittel

Aus der Ertragsstruktur 2017 können Sie ersehen, wie sich die Leistungen der BRÜCKE gGmbH Lübeck zusammensetzen. Zudem sind die Quellen weiterer Mittelzuflüsse dargestellt.

 

Die Jahresabschlüsse der BRÜCKE Lübeck werden im Bundesanzeiger veröffentlicht und können dort eingesehen werden.

Zurück zur Übersicht „Gute Unternehmensführung“


Verwendung der Mittel

Dem Anhang Aufwandsstruktur 2017 können Sie entnehmen, wofür die BRÜCKE gGmbH Lübeck die Mittel verwendet, die ihr zufließen. Diese Mittel sind betriebsnotwendig zur Erbringung der Unterstützungsleistungen.

 

Die Jahresabschlüsse der BRÜCKE Lübeck werden im Bundesanzeiger veröffentlicht und können dort eingesehen werden.

Zurück zur Übersicht „Gute Unternehmensführung“


Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Gesellschafter der BRÜCKE gGmbH Lübeck sind

Weitere Informationen über unsere Gesellschafter finden Sie hier.

Über die Beteiligungen der BRÜCKE gGmbH Lübeck informieren wir Sie hier.

Zurück zur Übersicht „Gute Unternehmensführung“


Zuwendungen

Die BRÜCKE gGmbH Lübeck erhält keine Zuwendungen von natürlichen oder juristischen Personen, die mehr als 10% der jährlichen Gesamteinnahmen ausmachen.

Zurück zur Übersicht „Gute Unternehmensführung“